Telefon: 02426 - 90 49 390

Wasserbetten reparieren

Was ist zu tun, falls die Wassermatratze ein Loch aufweist? Wichtig ist es, ruhig zu bleiben und das Leck zu verschließen.

Die allermeisten Lecks lassen sich mit einem speziellen Reparatur Kleber dauerhaft beheben. Und selbst defekte Schweißnähte lassen sich zumindest vorübergehend flicken, sodass das Bett bis zum Austausch der Wassermatratze noch benutzbar ist.

Hier lesen Sie, wie Sie eine undichte Stelle finden.


Wenn Sie merken, dass das Wasser in die Sicherheitswanne ausläuft, sollten Sie zunächst Ruhe bewahren und möglichst systematisch nach der undichten Stelle suchen. Dass Ihr Fußboden Schaden nehmen könnte, ist nicht zu befürchten, denn in der Regel kann nichts auf den Boden laufen, denn das Wasser bleibt in der Sicherheitsfolie.

Beginnen Sie nicht damit, das Bett zu entleeren, da Sie das Leck nur im gefüllten Zustand finden können. Versuchen Sie zunächst, den Schaden zu begrenzen, indem Sie Handtücher ringsum in die Sicherheitswanne legen und um das darin stehende Wasser aufzunehmen. Heben Sie den Wasserkern dafür nicht an, sondern schieben Sie sie nur etwas (20-30cm) Richtung Bettmitte und die Handtücher in den entstehenden Spalt.

Defekte Stellen im Wasserbett finden
Suchen Sie zunächst die Ecken und die Seiten der Wassermatratze ab, indem Sie die Matratze wiederum etwas zur Bettmitte drücken, die Folie von Feuchtigkeit befreien und auf eine Tropfenbildung achten. Oftmals sind es die Ecken einer Wassermatratze, die während des Gebrauchs Schaden nehmen, sinnvoll ist es daher diese als erstes zu begutachteten. Untersuchen Sie dann die Oberfläche der Wassermatratze ab und den Einfüllstutzen. Ist hier nichts zu auffälliges zu sehen, wird sich der Defekt zu einer hohen Wahrscheinlichkeit an der Seitenwand der Matratze befinden und nicht etwa unter der Matratze. Ist das Loch selbst nach einer solchen Inspektion nicht auffindbar, kann es mithilfe von Küchenpapier besser sichtbar gemacht werden. Legen Sie Küchenpapier an die Stelle der Handtücher rings um die Wasserbettmatratze und kontrollieren Sie alle 3-5 Minuten, wo sich am meisten Feuchtigkeit ausgetreten ist. Hier sollte dann auch die undichte Stelle zu finden sein.


Wassermatratzen reparieren
Löcher in Wassermatratze lassen sich dauerhaft reparieren. Erforderlich ist jedoch die Verwendung eines speziellen Vinylklebers für Wasserbetten. Fahrradflickzeug ist nicht dazu geeignet, ein Wasserbett zu flicken. Denn in der Regel ist Fahrradflickzeug dazu konzipiert, Gummi zu reparieren und nicht Vinyl, woraus eine Wasserbettmatratze besteht.

Meistens ist dieses Flickzeug im Lieferumfang des Wasserbettes enthalten. Es enthält den eigentlichen Kleber und eine Folie, aus der sich ein Flicken schneiden lässt. Damit der Flicken gut hält, sollte er möglichst rund ausgeschnitten werden und nur knapp größer als das Loch selbst sein.

Nach der Reparatur befindet sich noch Restfeuchtigkeit in der Sicherheitswanne. Diese sollte am besten durch zwei Personen mit Handtüchern trocken gerieben werden, indem einer die Matratze wegschiebt oder –drückt und die zweite Person alles trocken wischt.

Zuletzt angesehen